Skip to main content

Förderpreise Wissenschaft an 3 Nachwuchswissenschaftler vergeben -

Gregor Louisoder Umweltstiftung feiert 20. Geburtstag


Weitere Informationen zu den Preisträgern und den ausgezeichneten Arbeiten finden Sie in der Anlage. Die Kurzfassungen der prämierten Arbeiten als PDF finden Sie unter www.umweltstiftung.com/archiv/foerderpreis-wissenschaft.html.

Johannes Schlesinger, Micha Herdtfelder und Jakob Katzenberger erhalten die Förderpreise Wissenschaft der Gregor Louisoder Umweltstiftung . Sie werden am 7. Mai im Rahmen einer Feier zum 20. Geburtstag der Gregor Louisoder Umweltstiftung zum 12. Mal vergeben (33 Preisträger).

    Johannes Schlesinger: Agriculture along the urban-rural continuum. A GIS-based analysis of spatio- temporal dynamics in two medium-sized African cities. (Dissertation Geographie, Universität Freiburg im Breisgau 2013)

    Micha Herdtfelder: Natur- und sozialwissenschaftliche Analysen anthropogen bedingter Mortalitätsfaktoren und deren Einfluss auf die Überlebenswahrscheinlichkeit des Luchses (Lynx lynx). (Dissertation Forst- und Umweltwissenschaften, Universität Freiburg 2012)

    Jakob Katzenberger: Habitat parameters affecting the distribution of breeding meadow birds in grasslands of Bremen (Bachelorarbeit Technische und Angewandte Biologie, Hochschule Bremen 2014)
    Mit den "Förderpreisen Wissenschaft" will die Stiftung Nachwuchswissenschaftler ermutigen, gerade auch Themen und Problemfelder zu bearbeiten, die nicht automatisch eine Industriekarriere oder Begeisterung bei potentiellen Arbeitgebern in der Verwaltung versprechen. "Gerade der Natur- und Umweltschutz braucht in Zukunft mehr denn je qualifizierte und engagierte Wissenschaftler, die nicht nur auf eine möglichst schnelle Karriere in der Industrie starren, sondern sich für eine nachhaltige und ökologische Entwicklung engagieren", so Claus Obermeier, Vorstand der Stiftung.
    Diese Hoffnungen haben die diesjährigen in herausragender Weise erfüllt. Im Einzelnen werden die Förderpreise für Abschlussarbeiten und Dissertationen in den Studienschwerpunkten Biologie / Geo- und Umweltwissenschaften, Forst- und Agrarwissenschaften und Wirtschaftswissenschaften vergeben. Der Preis ist mit jeweils 2500 € Preisgeld und einer Anschlussförderung zur Weiterführung der wissenschaftlichen Arbeit verbunden.
    Die Jury bestand aus Dr. Manuel Schneider (Projektbüro make sense, Laudatio) , Bernd Louisoder, Dieter Wieland, Andreas Abstreiter, Stefanie Jaeger und Claus Obermeier. 20 Jahre Gregor Louisoder Umweltstiftung - von der reinen Förderstiftung zum schlagkräftigen Akteur für mehr Naturschutz Mit der Unterzeichnung der Stiftungsurkunde durch die Regierung von Oberbayern wurde am 27.3.1995 die Gregor Louisoder Umweltstiftung gegründet.
    In den 20 Jahren ihres Bestehens entwickelte sie sich von der reinen Förderstiftung zum schlagkräftigen Akteur für mehr Umweltschutz. Während in den ersten Jahren die Förderung bestehender Organisationen und ihrer Projekte im Vordergrund stand, konnten ab dem Jahr 2000 - nach dem Aufbau einer Geschäftsstelle - auch eigene Projekte umgesetzt werden. Heute ist sie besonders durch ihre öffentlichkeitswirksamen Projekte "Bayern wild", "Imagekampagne für den Naturschutz", "ein Tropfen - für die frei fließende Donau" und "Heimat: zerstört" bekannt.
    Aber immer noch werden in größerem Umfang auch hinter den Kulissen Projekte anderer Organisationen finanziell unterstützt. Anlässlich des 20. Stiftungsgeburtstages hat die Gregor Louisoder Umweltstiftung eine reich bebilderte Broschüre zu Geschichte und aktuellen Projekten aufgelegt.
    Sie kann kostenlos gegen Einsendung einer 145-Cent-Briefmarke angefordert werden und steht online zur Verfügung. Ansprechpartner für Rückfragen / Bildmaterial: Andreas Abstreiter, Projektstelle Onlinekommunikation, Tel. 089/54212142, andreas.abstreiter@umweltstiftung.com